Welche Versicherungen gibt es für Vereine in Nordhausen?

Vereinshaftpflichtversicherung

Um die Bedeutung dieser Versicherung hervorzuheben, haben wir den entscheidenden Teil ROT  geschrieben. Wenn ich ein Kfz zulasse, habe ich die Pflicht eine Versicherung abzuschließen. Hundebesitzer wurden adäquat hierzu in Thüringen verpflichtet, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. Wir als Versicherungsmakler in Nordhausen sprechen uns ebenfalls dafür aus, die Private Haftpflichtversicherung als verpflichtend einzuführen.

Was haben alle Haftpflichtversicherungen gemeinsam? Mit einem verhältnismäßig geringen Beitrag kann ich mich vor den finanziellen Schadensersatzansprüchen aufgrund eines Personen- oder Sachschadens absichern. Schäden welche in der Praxis die finanzielle Insolvenz bedeuten können!

Deshalb ist auch die Vereinshaftpflichtversicherung aus unserer Sicht zwingend notwendig um den Verein, dessen Vereinsmitglieder, Freiwillige und Helfer vor den finanziellen Folgen eventuell eintretender Schäden zu schützen. Hier sehen wir deshalb den Verein in der Pflicht, als Versicherungsnehmer diesen Versicherungsschutz abzuschließen. Versicherungsschutz besteht für Haftpflichtansprüche wegen der Unterhaltung und dem Betrieb eines Vereins, einer Stiftung, einer gemeinnützigen GmbH oder einer eingetragenen Genossenschaft.

Wir haben für Sie die passenden Konzepte der Produktgeber, welche sich auf diese besondere Form der Haftpflichtversicherung spezialisiert haben. Als Versicherungsmakler Nordhausen finden wir in Abhängigkeit vom Vereinszweck und der Vereinsgröße den passenden Tarif. Hier gibt es gravierende Unterschiede und damit verbundenen Versicherungslücken, vor denen wir Sie und Ihren Verein in Nordhausen schützen wollen. Sprechen Sie uns an und wir beraten Sie gern!

 

Schadenbeispiele

Winterdienst

Auf dem Vereinsgelände findet in den Wintermonaten eine Veranstaltung statt. Im Eingangsbereich wurde versäumt zu streuen. Ein Gast rutscht aus und zieht sich erhebliche Verletzungen zu. Behandlungskosten, Schmerzensgeld und Verdienstausfall werden vom Geschädigten gegenüber dem Verein geltend gemacht. Die Schadensumme beläuft sich im mittleren vierstelligen Euro Bereich.

Unachtsamkeit

Jemand vergisst abends vergessen die Kaffeemaschine auszuschalten. Diese heizt sich über Nacht derart auf, dass erst sie, dann die Küche Feuer fängt. Durch die Flammen wer- den Fenster und andere Teile der angemieteten Vereinsräume beschädigt. Der Schaden beläuft sich im fünfstelligen Bereich.

Missgeschick

Vereinsmitglieder tragen eine angelieferte Leiter zum Vereinshaus. Dabei zerkratzen Sie im Vorbeigehen den Lack des auf dem Parkplatz  geparkten Pkw eines Anwohners.

Sturmschaden

Ein alter, offensichtlich bereits seit längerem morscher Baum wird vom Sturm umgeknickt und streift beim Fall den Wintergarten eines Nachbarhauses. Es entsteht ein Schaden von geschätzt 8.000,– Euro. Der Nachbar fordert Schadenersatz, da er die Ansicht vertritt, der Verein wäre seiner Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen.

Veranstalter-Haftpflicht

Bei Durchführung von Veranstaltungen kommen sehr viele Personen in geselliger Stimmung zusammen. Gerade Veranstaltungen für Kinder bei sportlichen oder spielerischen Aktivitäten sind häufig mit besonderem Schadenrisiko verbunden. Unfälle können auch beim Aufbau von Einrichtungen wie z.B. Zelten, Tanzflächen usw. entstehen. Die Veranstalter-Haftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden in der Vorbereitungs- und Nachbereitungsphase und natürlich auch während der Veranstaltung ab. Aktionen, die nicht der Vereinssatzung entsprechen, wie z.B. Sommerfeste oder Weihnachtsfeiern, sollten mit dieser Veranstalter-Haftpflichtversicherung versichert werden. 

Inhaltsversicherung

Die Inventarversicherung sichert Sportgeräte, Einrichtungen und sonstige so genannte Mobilien innerhalb von Vereinsräumlichkeiten
gegen Feuer, Einbruchdiebstahl, Raub, Vandalismus nach einem Einbruch, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Glasbruch sowie die hierdurch
verursachten Kosten einer Unterbrechung des Vereinsbetriebes ab.

Gebäudeversicherung

Die Gebäudeversicherung sichert Schäden ab, die durch Brand, Blitzschlag, Explosion, Leitungswasser, Sturm oder Hagel am Vereinsgebäude
entstehen. Fallen im Zusammenhang mit einem dieser Ereignisse auch Kosten für Abbruch-, Aufräumungs- oder Schutzarbeiten an, so übernimmt die Gebäudeversicherung auch diese Kosten. Bei Neubauten kann der Versicherungsschutz sinnvoll um eine Feuerversicherung für den Rohbau ergänzt werden.

Elektronik Versicherung

Sie bietet speziellen Versicherungsschutz für alle elektronischen Geräte und Anlagen innerhalb des Vereinsheimes, beispielsweise die Büro- und
Kommunikationstechnik sowie Bild- und Tontechnik. Abgedeckt sind Beschädigungen, Zerstörungen und der Verlust dieser Geräte.

Rechtsschutzversicherung

Eine eigene private Rechtsschutzversicherung deckt auch den Schadenersatz-Rechtsschutz sowohl privat als auch im Bereich einer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Vermögensschadenhaftpflicht

Diese Versicherung soll einen persönlichen Schutz vor dem privaten finanziellen Risiko eines Vereinsmitglieds geben. Unter anderem sind Haftpflichtansprüche Dritter und auch Schäden, die ein Verein selbst verursacht habt, versichert. Bei einem solchen Schaden kann es sich zum Beispiel um Fehler bei der Buchführung oder um den Verlust der Gemeinnützigkeit handeln.

D & O – Versicherung

Diese Art der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung versichert ausschließlich die Organe (Vorstand) des Vereins. Alle anderen Verantwortungsträger wie Kassierer, Abteilungsleiter, Aufsichtspersonen sind darüber nicht abgesichert. Eine D&O-Versicherung für den Verein ist nur zur Ergänzung in Verbindung mit der Vermögensschadenhaftpflicht sinnvoll, wenn hohe Versicherungssummen abgeschlossen werden müssen, weil z. B. der einzelne Vorstand über hohe Beträge verfügt und/oder bestimmt.

Vertrauensschaden

Diese Versicherung ersetzt Schäden am eigenen Vereinsvermögen durch vorsätzlich unerlaubte Handlungen (z. B. Betrug, Unterschlagung, Diebstahl, Untreue, Sabotage). Eine Haftung von Vorstandsmitgliedern mit ihrem Privatvermögen ist z. B. möglich bei einer Verletzung von Aufsichts-, Organisations- oder Verkehrssicherungspflichten, sorgfaltswidriger Geschäftsführung, fehlerhaften Spendenbescheinigungen (Zuwendungsbestätigungen), Fehlverwendung von Zuschüssen, Verletzung von Aufzeichnungspflichten, fehlerhafter Berechnung von Sozialversicherungsabgaben und verspäteter Insolvenzanmeldung. Diese Versicherung ersetzt Schäden am eigenen Vereinsvermögen durch vorsätzlich unerlaubte Handlungen (z. B. Betrug, Unterschlagung, Diebstahl, Untreue, Sabotage). Es handelt es sich um einen wichtigen Versicherungsschutz insbesondere für Vorstandsmitglieder und Kassierer.

Gruppenunfallversicherung für Vereinsmitglieder

Der Gesetzgeber schätzt das Ehrenamt. Daher hat er es unter den Schutzmantel der gesetzlichen Unfallversicherung gestellt. Stößt Ihnen bei der Ausübung Ihres Ehrenamts etwas zu, besteht im Regelfall also eine Grundabsicherung über einen der verschiedenen Träger dieser Sozialversicherung (z. B. die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) bei Sportvereinen). Hierüber wären dann alle nötigen Behandlungskosten gedeckt, ebenso die Kosten für z. B. häusliche Krankenpflege, Rehabilitationsmaßnahmen oder eine Haushaltshilfe.

Der Schutz durch die gesetzliche Unfallversicherung stellt jedoch nur eine Basisabsicherung dar. Deshalb lautet unsere Empfehlung, je nach persönlichen Lebensumständen eine private Unfallversicherung abzuschließen welche die persönlichen Lebensumstände jedes einzelnen berücksichtigt. Mit einer Gruppenunfallversicherung hat ein Verein die Möglichkeit, den Versicherungsschutz seiner Mitglieder abzurunden. Hier sollte auf eine Absicherungshöhe geachtet werden, die dem einzelnen Mitglied bei einer mittelschweren Invalidität auch wirklich hilft.

Wer seine Schaffenskraft in den Zweck des Vereins legt, sollte auch auf diese Weise Wertschätzung erfahren. Diese Absicherung gilt weltweit und rund um die Uhr. Fordern Sie noch heute bei uns das passende Angebot an!

Ergänzender Hinweis

Sofern der Verein gelegentlich Reisen für seine Mitglieder veranstaltet, empfiehlt sich der Abschluss einer Reiseversicherung, wodurch die Mitglieder – je nach Anbieter und gewähltem Umfang – Haftpflicht-, Unfall-, Rechtsschutz- und Reisegepäck-Versicherungsschutz genießen. Auch Auslandskrankenversicherungen für alle Reiseteilnehmer können preiswert in einem Gruppenvertrag abgeschlossen werden.